11. Oktober 2016

Das Online-Formular und seine Vorteile

Strategie / Tools

Martin Gebhardt

Teilen

Sicher kennen Sie die Situation: Sie bieten Veranstaltungen für Kunden an, zum Beispiel ein Seminar, ein Treffen oder eine Firmenfeier. Doch wie können Sie effizient die Anmeldung durchführen, sodass Sie immer auf dem aktuellen Stand der eingetragenen Kunden sind und jederzeit Einsicht in die Daten haben? Ein Online-Formular kann Ihnen viel Arbeit abnehmen.

Die Möglichkeiten der Anmeldung

Die klassischen Anmeldeprozesse sind Post, Fax, Telefon oder von Auge zu Auge. Diese erfüllen zwar auch ihren Zweck, aber wesentlich einfacher und klarer ist ein Online-Formular.

Einige Fehler können bei einer Anmeldung über Fax entstehen. Schreibt der Kunde zum Beispiel nicht leserlich, so wird auch mal gerätselt, ob er nun in der Pappelstraße 12 oder 13 wohnt. Oder spielt die Technik mal wieder nicht mit und das Fax kommt in einer sehr unsauberen Auflösung an, wird die Arbeit ärgerlich aufwändig.

Per Telefon ist auch eine Möglichkeit Kunden in eine Veranstaltung einzutragen. Aber bedenken Sie die Personalkosten dafür. Die tröpfelnden Anrufe und die Fehlerquelle, weil beim manuellen Eintragen Fehler die Adresse vergessen wurde. Außerdem besteht auch hier wieder die Möglichkeit der Übertragung von falschen Daten. Ist der Vorname von Frau Müller jetzt Sarah, Sahra oder Sara?

Ein Brief birgt die gleichen Risiken wie ein Fax und hat den Nachteil der Sendungsdauer. Das Papieraufkommen ist eher hinderlich und schafft größeren Arbeitsaufwand.

Wie man sieht, sind diese Methoden der Datenaufnahme alle sehr fehleranfällig. Es muss für die Korrektheit der Daten gesorgt werden und vor allem: es muss nachtelefoniert werden. Und die Übertragung der Daten von Ihnen oder Ihren Mitarbeitern ist ein Arbeitsaufwand, der sich vermeiden ließe.

Um diesem Mehraufwand und Fehlern zu entgehen nutzen Sie besser ein Online-Formular.

Das Online-Formular

Die Vorteile liegen auf der Hand: Sie vermeiden eine Falscheingabe der Daten, indem Sie diese vor dem Abschicken verifizieren. Der Nutzer wird zum Beispiel darauf hingewiesen, dass sich ein Buchstabe in der Postleitzahl befindet oder die E-Mail-Adresse nicht korrekt aufgebaut ist. Auch gibt der Nutzer seinen korrekten Vornamen ein und keiner muss mehr rätseln wie er geschrieben wird.

Die Vorteile des Online-Formulars

  1. Fehler bei Angaben von Daten vermeiden durch Verifizierung der Dateneingabe
  2. effiziente Datenausgabe in verschiedenen Formaten (z.B. als Exceltabelle)
  3. Pflichtfelder und optionale Felder (z.B. ist die Angabe einer E-Mail Pflicht, eine Telefonnummer aber optional)
  4. Wiederverwendbarkeit: nutzen Sie ein Anmeldeformular für wiederkehrende Anmeldungen erneut
  5. schnell anpassungsfähig an Design und Funktion

Durch all diese Vorteile verringert sich der Organisationsaufwand und die Verwaltung ihrer Anmeldung. Die Effizienz steigt, die Kosten verringern sich.

Nachteile des Online-Formulars

Es gibt wie immer nicht nur Vorteile und ich möchte das Online-Formular auch differenziert betrachten. Das Hauptproblem, das sich ergibt: die Nutzer müssen ins Internet und gerade für nicht so affine Internetnutzer oder ältere Menschen ist dies ein Hemmnis.

Besonders wenn Sie die Webadresse der Anmeldung drucken, zum Beispiel auf einem Flyer, besteht auch immer die Hürde Nutzer aus dem Offline-Bereich in den Online-Bereich zu bekommen. Nutzer müssen die Webadresse eingeben und dadurch können erneut Fehler entstehen.

Nutzen Sie jedoch eine Verlinkung, also z.B. verlinken Sie aus einer sozialen Plattform (Xing, Facebook, etc.) heraus auf die Anmeldung, so ist ein Online-Formular die optimale Lösung zur Anmeldung.

Datenschutz

Achten Sie immer darauf, dass die Speicherung von Nutzerdaten den deutschen Gesetzen unterliegt. Kostenlose Formulare von z.B. Google speichern Daten nicht zwingend in Deutschland, sondern in Irland oder sogar in den USA. Daten sollten immer in Deutschland gespeichert werden, da diese dann den deutschen Datenschutzgesetzen unterliegen. So sind die Daten Ihrer Kunden sicher aufbewahrt.

Warum die Verifizierung wichtig ist

Um Missbrauch zu vermeiden muss eine Verifizierung des Formular-Eintrags geschehen. Das passiert dadurch, dass an die hinterlegte E-Mail-Adresse eine E-Mail geschickt wird mit der Bitte um Verifizierung. Die Verifizierung geschieht, in dem der Nutzer in der E-Mail auf einen Link klickt. Im Link selbst ist ein Code, welcher mit dem Formular-Eintrag verknüpft ist. Dadurch bestätigt der Nutzer nun seinen Formular-Eintrag.

Das heißt, dass Einträge mit einer falschen E-Mail nicht bestätigt werden können und in der Datenbank als „inaktiv“ gekennzeichnet sind. Nur bestätigte Formular-Einträge sind auch echte Formular-Einträge.

email_bestaetigung_an_nutzer

E-Mail zur Verifizierung

online-formularBeispiel eines Online-Formulars

Ein Online-Formular habe ich zu Testzwecken programmiert und Sie können dieses ausgiebig testen. Wie Sie sehen werden, gibt es Pflichtfelder und auch optionale Felder. Im Grunde sind den Anpassungsmöglichkeiten keine Grenzen gesetzt. Das Formular war abgeändert schon erfolgreich im Einsatz.

Jetzt testenOnline-Formular zum Testen

Damit Sie sich auch ein Bild machen können von den Einträgen, besteht die Möglichkeit diese in Form einer Excel-CSV-Datei herunterzuladen. Nutzen Sie also beim Eintragen bitte nicht ihre echten Daten, da diese jeder herunterladen kann.

CSV-Datei herunterladen mit den Einträgen: http://webseitentricks.de/form/givedata.php?pass=test

Haben Sie Fragen oder Anregungen, stehe ich gerne zur Verfügung. Melden Sie sich bei mir.

Kommentare

Kommentieren

Your email address will not be published.Field is required

You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">HTML</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Related Posts

Dies könnte Sie auch interessieren

Überblick